Navigator Equity Solutions SE: 80% divestment of ACON Actienbank AG completed

Waalre 19.10.2018 – Navigator Equity Solutions SE announces, that its minority shareholding in The ACON Group SE (Navigator Equity Solutions SE holds a 49.99% stake) as in the ad hoc announcement of 22.12.2017 published contract of 80% divestment of the shares of ACON Actienbank will effectuate on October 20, 2018 (closing of the transaction). The acquirer JFD Brokers, Ltd., Cyprus (www.jfdbrokers.com) has been informed by the German Federal Financial Supervisory Authority (BaFin) that for supervisory reasons there are no objections to the acquisition of a majority stake in ACON Actienbank AG.

Navigator Equity Solutions SE continues to hold a stake in ACON Actienbank AG through its minority shareholding in The ACON Group SE.

Navigator Equity Solutions SE expects a slightly positive profit contribution from this transaction.     

For further questions, please contact our Investor Relations Team directly:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-300

f.: +49 89-244118-310

info@navigator-equity.com

Navigator Equity Solutions SE veröffentlicht Halbjahresergebnis 2018 und bestätigt Ausblick auf das Gesamtjahr 2018

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2018 konnte die Navigator Equity Solutions SE die Konzernumsatzerlöse um mehr als 6,4% auf Euro 11,2 Mio. (Vorjahr: Euro 10,5 Mio.) steigern. Das Ergebnis ist wesentlich durch die positive Unternehmensentwicklung der IT Competence Group SE im ersten Halbjahr 2018 geprägt. Der Rohertrag ist im Jahresvergleich deutlich um mehr als 12,8% gestiegen und beläuft sich auf Euro 8,8 Mio. (Vorjahr: Euro 7,8 Mio.). Das EBITDA verbesserte sich von Euro -0,93 Mio. auf Euro 0,32 Mio. signifikant. Das Ergebnis vor Steuern erhöhte sich auf Euro 0,3 Mio. (Vorjahr: Euro – 0,8 Mio.). Das Ergebnis nach Steuern entwickelte sich ebenfalls positiv auf Euro 0,2 Mio. (Vorjahr: Euro – 0,5 Mio.).

Zum 30. Juni 2018 belief sich die Bilanzsumme der Navigator Equity Solutions SE auf Euro 10,7 Mio. (31.12.2017: Euro 9,2 Mio.). Das Konzernanlagevermögen lag zum Bilanzstichtag bei Euro 4,53 Mio. (2017: Euro 1,85 Mio.). Das Umlaufvermögen verringerte sich dabei von Euro 7,34 Mio. zum 31.12.2017 auf Euro 6,21 Mio. zum 30.06.2018. Das Eigenkapital erhöhte sich auf Euro 7,04 Mio. (31.12.2017: Euro 6,87 Mio.). Die Eigenkapitalquote der Navigator Equity Solutions SE betrug zum 30.06.2018 rund 65,5%.

Der Halbjahresbericht für das erste Halbjahr 2018 wird in der zweiten Augusthälfte 2018 auf unserer Webseite www.navigator-equity.com veröffentlicht. Dort sind auch weitere Informationen über die Navigator Equity Solutions SE abrufbar.

Ausblick 2018

Die Beteiligungen der Navigator Equity Solutions SE haben sich durchgängig positiv im ersten Halbjahr 2018 entwickelt. Aus diesem Grund blickt das Management der Navigator Equity Solutions auch positiv auf das Gesamtjahr 2018. Die IT Competence Group SE konnte kürzlich Ihre EBITDA-Prognose für das Gesamtjahr 2018 auf Euro 0,7 bis 1,0 Mio. deutlich erhöhen. Bei anhaltender positiver Geschäftsentwicklung der Beteiligungen und einem positiven Marktumfeld sollte das Geschäftsjahr 2018 mit einem deutlich positiven Ergebnis abgeschlossen werden können.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-223
f.: +49 89-244118-310
info@navigator-equity.com

Navigator Equity SE berichtet über den aktuellen Geschäftsverlauf

Waalre, den 13. Juli 2018 – Die Navigator Equity Solution SE berichtet über den aktuellen Geschäftsverlauf und gibt die neuesten Entwicklungen aus den Beteiligungen bekannt.

Geschäftsbereich IT Dienstleistungen

Die im Mittelstandssegment m:access notierte IT Competence Group SE hat die Verlegung ihres rechtlichen Firmensitzes von den Niederlanden nach Deutschland mit der nun vollzogenen Eintragung in das deutsche Handelsregister endgültig abgeschlossen. Der satzungsmäßige Sitz der europäischen Aktiengesellschaft („SE“) befindet sich damit ab sofort in Ludwigsburg, Deutschland.

In der Folge wird die Gesellschaft zukünftig den Jahresabschluss nach den Vorschriften des deutschen Handelsgesetzbuches aufstellen. Mit Eintragung der Gesellschaft in Deutschland ist Herr Robert Käß, wie in der Hauptversammlung am 23.11.2017 beschlossen, zudem in den Aufsichtsrat gewechselt.

Aus operativer Sicht ist die IT Competence Group SE gut ins laufende Jahr gestartet und hat damit den angekündigten Turnaround bestätigt. Das EBITDA verbesserte sich im Q1 im Vergleich zum Vorjahr deutlich und lag mit 0,2 Mio. Euro wie angekündigt in der Gewinnzone (EBITDA Q1 2017: -0,4 Mio. Euro).

Angesichts des guten Starts bestätigte die IT Competence Group SE die Prognose eines operativen Ergebnisses in einer Bandbreite von 0,3 – 0,6 Mio. Euro und einem Wachstum des Umsatzes von rund 10%.

Geschäftsbereich Kapitalmarkt & Consulting

Die Minderheitsbeteiligung The ACON Group SE (die Navigator Equity Solutions SE hält eine Beteiligung in Höhe von 49,99%) hat im Dezember 2017 einen Vertrag zur Veräußerung von 80% der Anteile an ihrer 100-prozentigen Tochter ACON Actienbank AG mit der JFD Brokers, Ltd., Zypern (www.jfdbrokers.com) unterzeichnet. Die Transaktion steht unter der aufschiebenden Bedingung der Zustimmung durch die relevanten Aufsichtsbehörden. Das Closing wird im zweiten Halbjahr 2018 erwartet. Die Navigator Equity Solutions SE wird über Ihre Minderheitsbeteiligung an der The ACON Group SE weiterhin an der ACON Actienbank AG beteiligt bleiben. Der Kaufpreis wurde vom Käufer vollständig auf einem Treuhandkonto hinterlegt.

Geschäftsbereich Investment Opportunities

Im Geschäftsbereich Investment Opportunities hat das Management die letzten Monate größere Umschichtungen vorgenommen.

Die Beteiligungen an börsennotierten Unternehmen wurde deutlich reduziert. Die freigewordenen liquiden Mittel wurden für den Erwerb eines Wohnimmobilienportfolios in Dublin investiert, welches im Januar 2018 erworben und durch ein Darlehen der Ulster Bank – eine Tochtergesellschaft der Royal Bank of Scotland – erfolgreich refinanziert wurde. Der Kaufpreis der Immobilie betrug rund € 2,9 Mio. Die Navigator Equity Solutions SE bindet rund € 1,2 Mio. Eigenkapital im Rahmen des Investments. Das aufgenommene Darlehen über € 1,7 Mio. wurde zu attraktiven Konditionen über eine Laufzeit von 5 Jahren abgeschlossen.

Die aktuellen Mieteinnahmen übersteigen den Kapitaldienst (Zinsen + Tilgung) signifikant. Mit der langfristig abgeschlossenen Finanzierung der Immobilie ist die Planungssicherheit deutlich erhöht. Im Rahmen einer „Buy-to-let“ Strategie erzielt die Navigator Equity Solutions SE einen attraktiven Cash-Flow, daneben besteht für das Investment erhebliches Wertsteigerungspotential. Führende Research-Häuser prognostizieren für den Wohnimmobilienmarkt in Dublin eine Preissteigerung von rund 7% im Jahr 2018, für den Stadtteil Dublin 4, in welchem das Immobilienportfolio liegt, werden sogar Preissteigerungen von bis zu 15% erwartet.

Durch das wiedergewonnene Vertrauen der Finanzmärkte, den boomenden Tech-Sektor in Irland als auch durch die aktuelle Brexit-Fantasie profitiert der Immobilienmarkt in Dublin nachhaltig. Dublin rangiert derzeit insbesondere im Gewerbeimmobilienmarkt unter den Top 3 der europäischen Städte. Dies wird sich erwartungsgemäß in den nächsten Jahren auch in einer steigenden Nachfrage nach Wohnimmobilien und damit auch in der Preisentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt niederschlagen.

Innerhalb der nächsten 36 Monaten erwartet die Navigator Equity Solutions SE daher eine deutlich positive Eigenkapitalrendite auf das Investment.

Des Weiteren hält die Navigator Equity Solutions SE über 5% der Anteile an der Shopimore AG. Die Gesellschaft ist ein vielversprechendes Technologieunternehmen, welches Unternehmen Software Komplett-Pakete zum Aufbau des Multichannel Handels anbietet. Dies umfasst die Bereitstellung von einer Palette von cloudbasierten Systemen wie Online Marktplätzen, Kundenkarten – bzw. Kundenbindungssystemen (in Kooperation mit mc mycard), Online Shops, Warenwirtschaftssystemen und POS Kassensystemen.

Kürzlich ist es der SHOPIMORE AG zudem gelungen, zwei nennenswerte strategische Investoren für sich zu gewinnen, welche sich auf der Kapitalseite im Rahmen von Kapitalerhöhungen signifikant an dem Unternehmen beteiligt haben. Die Gesellschaft hat ferner bekannt gegeben, zusammen mit diesen strategischen Partnern die Vertriebsaktivitäten für die Produkte und Lösungen der SHOPIMORE AG deutlich auszuweiten. In den nächsten Monaten werden diverse Regional- und Themen-Marktplätze mit den Produkten der SHOPIMORE AG in Deutschland und Österreich an den Start gehen. Die Navigator Equity Solutions SE geht von einer operativen positiven Entwicklung der Gesellschaft in den nächsten Monaten aus.

Zudem ist die Navigator Equity Solutions SE weiter mehrheitlich an der Black Pearl Digital AG beteiligt. Die Black Pearl Digital AG ist eine Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft im Bereich wachstumsstarker Technologieunternehmen. Dabei fokussiert sich das Unternehmen auf die zukunftsträchtigen Bereiche “Digital Transformation”, “Fintech” und “Digital Assets”. Ziel der Black Pearl Digital AG ist es, die betreuten Portfoliounternehmen neben der reinen Bereitstellung von Finanzierungsmitteln auch operativ, insbesondere bei der Umsetzung von strategischen und finanzorientierten Themen, tatkräftig zu unterstützen.

Die Black Pearl Digital AG hat die am 04. Mai 2018 beschlossene Kapitalerhöhung mit Bezugsrechtsausschluss erfolgreich abgeschlossen, wobei sämtliche angebotenen neuen 25.000 auf den Inhaber lautenden Stückaktien im Rahmen einer Privatplatzierung von Investoren zu einem Preis von EUR 10,00 je Aktie gezeichnet wurden. Somit floss der Gesellschaft ein Bruttoemissionserlös von EUR 250.000,00 zu, der dem weiteren Aufbau des operativen Geschäfts dient.

Ausblick

Die Beteiligungen der Navigator Equity Solutions SE sind positiv in das Geschäftsjahr 2018 gestartet. Bei anhaltender positiver Geschäftsentwicklung der Beteiligungen und einem positiven Marktumfeld sollte das Geschäftsjahr 2018 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden können. Das Management der Navigator Equity Solutions SE hat sich das Ziel gesetzt den Wert der Beteiligungen und somit auch den NAV (Net Asset Value) pro Aktie im Jahr 2018 steigern zu können.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE

Investor Relations

t.: +49 89-244118-300

f.: +49 89-244118-310

info@navigator-equity.com

Navigator Equity Solutions SE veröffentlicht Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2017 und Ausblick 2018

Waalre, 04. Mai 2018 – Die im m:access der Börse München notierte Navigator Equity Solutions SE (ISIN NL0009538008 / WKN A1CUJD) veröffentlicht Finanzzahlen für das Geschäftsjahr 2017 und gibt einen Ausblick auf das Gesamtjahr 2018.

Die Navigator Equity Solutions SE hat im abgelaufenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 22,0 Mio. EUR (Vorjahr: 25,0 Mio. EUR) erzielt. Der Konzern schloss das Geschäftsjahr 2017 mit einem negativen Ergebnis von – 0,4 Mio. EUR (Vorjahr + € 0,5 Mio. EUR) ab.  Der negative Ergebnisbeitrag aus der Beteiligung IT Competence Group SE in 2017 konnte nicht vollständig durch das positive Ergebnis auf Ebene der Navigator Equity Solutions SE kompensiert werden.

Das Eigenkapital verringerte sich im Konzern auf 6,2 Mio. EUR zum Bilanzstichtag 2017 im Vergleich zum Vorjahr von 6,6 Mio. EUR. Mit einer Eigenkapitalquote von rund 67 Prozent (Vorjahr 62 Prozent) verfügt die Navigator Equity Solution SE über eine stabile Eigenkapitalausstattung. Die Liquiditätssituation inklusive Wertpapiere im Konzern betrug 4,2 Mio. EUR (Vorjahr 4,3 Mio. EUR) zum Ende des Geschäftsjahres 2017.

Mit Stichtag 31.12.2017 waren unter Abzug der eigenen Aktien 4.579.341 Aktien der Navigator Equity Solutions SE ausstehend. Bei einem Eigenkapital in Höhe von EUR 6,9 Mio. auf Ebene der Einzelbilanz berechnet sich ein NAV von 1,49 EUR je Aktie. Berücksichtigt man die Kurswerte der Beteiligungen (hier ist insbesondere die IT Competence Group SE zu nennen) so errechnet sich ein kalkulatorischer NAV von ca. 2,74 EUR pro Aktie.

Der testierte Geschäftsbericht 2017 ist auf der Webseite www.navigator-equity.com veröffentlicht. Dort sind auch weitere Informationen über die Navigator Equity Solutions SE abrufbar.

Ausblick 2018

Die Beteiligungen der Navigator Equity Solutions SE sind positiv in das Geschäftsjahr 2018 gestartet. Der Erwerb der Wohnimmobilie inklusive anteiliger Refinanzierung der Transaktion konnte erfolgreich in den ersten Monaten 2018 abgeschlossen werden. Auch die IT Competence Group SE ist mit einem positiven Ergebnis im 1. Quartal positiv in das Jahr 2018 gestartet. Bei anhaltender positiver Geschäftsentwicklung der Beteiligungen und einem positiven Marktumfeld sollte das Geschäftsjahr 2018 mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden können.

Investor Relations
t.: +49 89-244118-223
f.: +49 89-244118-310
info@navigator-equity.com

Navigator gibt Abschluss der Refinanzierung des Wohnimmobilienportfolios in Dublin bekannt

Waalre, den 17. April 2018 – Die Navigator Equity Solution SE gibt den Abschluss der Refinanzierung des Wohnimmobilienportfolios in Dublin bekannt.

Das im Januar 2018 erworbene Wohnimmobilienportfolio in Dublin konnte erfolgreich durch ein Darlehen der Ulster Bank – eine Tochtergesellschaft der Royal Bank of Scotland – refinanziert werden. Der Kaufpreis der Immobilie betrug rund € 2,9 Mio. Die Navigator Equity Solutions SE bindet rund € 1,2 Mio. Eigenkapital im Rahmen des Investments. Das aufgenommene Darlehen über € 1,7 Mio. wurde zu attraktiven Konditionen über eine Laufzeit von 5 Jahren abgeschlossen. Der Navigator Equity Solutions SE fließen somit freie liquide Mittel für zukünftige Investments zu.

Die aktuellen Mieteinnahmen übersteigen den Kapitaldienst (Zinsen + Tilgung) signifikant. Mit der langfristig abgeschlossenen Finanzierung der Immobilie ist die Planungssicherheit deutlich erhöht. Im Rahmen einer „Buy-to-let“ Strategie erzielt die Navigator Equity Solutions SE einen attraktiver Cash-Flow. Daneben besteht für das Investment erhebliches Wertsteigerungspotential. Führende Research-Häuser prognostizieren für den Wohnimmobilienmarkt in Dublin eine Preissteigerung von rund 7% im Jahr 2018. Für den Stadtteil Dublin 4, in welchem unser Immobilienportfolio liegt, werden sogar Preissteigerungen von bis zu 15% erwartet.

Durch das wiedergewonnene Vertrauen der Finanzmärkte, den boomenden Tech-Sektor in Irland als auch durch die aktuelle Brexit-Fantasie profitiert der Immobilienmarkt in Dublin nachhaltig. Dublin rangiert derzeit insbesondere im Gewerbeimmobilienmarkt unter den Top 3 der europäischen Städte. Dies wird sich erwartungsgemäß in den nächsten Jahren auch in einer steigenden Nachfrage nach Wohnimmobilien und damit auch in der Preisentwicklung auf dem Wohnimmobilienmarkt niederschlagen.

Innerhalb der nächsten 36 Monaten erwartet die Navigator Equity Solutions SE eine deutlich positive Eigenkapitalrendite auf das Investment.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-300
f.: +49 89-244118-310
info@navigator-equity.com

Navigator Equity SE informiert über beabsichtigte Neuausrichtung der Mehrheitsbeteiligung Victoria Real AG

Waalre, den 12. März 2018 – Die Navigator Equity Solution SE berichtet über beabsichtige Neuausrichtung der an der Börse Düsseldorf notierten Mehrheitsbeteiligung Victoria Real AG.

Es ist geplant, die Gesellschaft in Black Pearl Digital AG um zu benennen und den Vorstand neu zu besetzen. Der gegenwärtige Vorstand Herr Robert Käss wird aus dem Vorstand ausscheiden, gleichzeitig bleibt die Navigator Equity Solutions SE Mehrheitsgesellschafter des Unternehmens.

Der neu zu berufende Vorstand Herr Dr. Florian Pfingsten, plant die Black Pearl Digital AG als Beratungs- und Beteiligungsgesellschaft im Bereich wachstumsstarker Technologieunternehmen zu positionieren. Dabei wird das Unternehmen auf die zukunftsträchtigen Bereiche „Digital Transformation“, „Fintech“ und „Digital Assets“ fokussieren. Ziel der Black Pearl Digital AG ist es, die betreuten Portfoliounternehmen neben der reinen Bereitstellung von Finanzierungsmitteln auch operativ, insbesondere bei der Umsetzung von strategischen und finanzorientierten Themen, tatkräftig zu unterstützen.

Herr Dr. Pfingsten bringt an dieser Stelle langjährige Erfahrung im Venture Capital und Private Equity Bereich, sowie in der Führung börsennotierter Unternehmen mit. Es ist weiter beabsichtigt, die Umfirmierung der Gesellschaft, sowie gegebenenfalls weitere Veränderungen in Vorstand und Aufsichtsrat zügig umzusetzen, um den Außenauftritt der Victoria Real AG an die neue strategische Ausrichtung anzupassen.

Die Gesellschaft plant zeitnah die Einladung zu einer außerordentlichen Hauptversammlung, um die entsprechenden Satzungsänderungen von den Aktionären beschließen zu lassen.

Die Navigator Equity Solution SE bündelt somit zukünftig Ihre Beteiligungsaktivitäten an zukunftsträchtigen und wachstumsstarken Technologien in der Black Pearl Digital AG.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-223
f.: +49 89-244118-310
info@navigator-equity.com

Mehrheitsbeteiligung IT Competence Group SE: Vorläufige Zahlen 2017 – Rückkehr zur Profitabilität – Positiver Ausblick 2018

Waalre, 02. März 2018 – Die Mehrheitsbeteiligung IT Competence Group SE, eine im Mittelstandssegment m:access der Börse München notierte IT-Dienstleistungsgruppe, veröffentlicht die Zahlen des vierten Quartals 2017 und vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017. Dabei kann die Rückkehr zur Profitabilität des operativen Geschäftes im zweiten Halbjahr 2017 vermeldet werden. Aufgrund des guten Starts in das Geschäftsjahr 2018 konkretisiert die Gesellschaft die Prognose eines positiven operativen Ergebnisses für das Gesamtjahr.

Die Gesellschaft konnte im Schlussquartal des vergangenen Jahres Umsatzerlöse in Höhe von rund EUR 5,2 Mio. (Umsatz Q4 2016: EUR 7,5 Mio.) erreichen. Trotz des Umsatzrückgangs konnte das operative Ergebnis (EBITDA) deutlich gesteigert werden. Während die Gruppe im letzten Quartal 2016 noch ein negatives operatives Ergebnis von rund EUR -0,2 Mio. erwirtschaftete, lag die Vergleichskennzahl in 2017 mit EUR +0,05 Mio. leicht im positiven Bereich. Zu erwähnen ist, dass im Ergebnis des Schlussquartals abschließende außerordentliche Aufwendungen in Höhe von rund EUR 0,15 Mio. enthalten sind, welche zeitlich nachgelagert aufgrund der im Verlauf des Jahres erfolgten Restrukturierung angefallen sind. Mit einem bereinigten EBITDA von rund EUR +0,2 Mio. in den Schlussmonaten konnte die Gesellschaft den im Sommer eingeleiteten Turnaround eindrucksvoll bestätigen.

Im Gesamtjahr 2017 hat die Gesellschaft nach den derzeit vorliegenden noch ungeprüften Zahlen einen Umsatz von rund EUR 21 Mio. (Umsatz 2016: EUR 25,0 Mio.) erwirtschaftet. Das operative Ergebnis (EBITDA) lag aufgrund des Verlustes im ersten Halbjahr bei rund EUR -0,75 Mio. (EBITDA 2016: EUR +0,2 Mio.).

Der Auftragsbestand zum 31.12.2017 lag bei rund EUR 14,5 Mio. und konnte damit im Vergleich zum Bilanzstichtag des Vorjahres um rund EUR 2,0 Mio. gesteigert werden. Dies ist vor dem Hintergrund des reduzierten Umsatzniveaus ein nachhaltiger und gut messbarer Indikator für den erfolgten Turnaround. Da die Gesellschaft den Fokus auf den Ausbau des Geschäftsbereichs Managed Services legt, sind die Aufträge zunehmend längerfristig und teilweise wiederkehrender Natur. Damit wird sich der Umsatzmix der Gesellschaft weiter hin zu gut planbaren Umsätzen verbessern und die Abhängigkeit von einzelnen Projekten verringern.

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Gesellschaft mit einem Umsatzwachstum von rund 10%. Die zuletzt veröffentlichte Planung eines deutlich positiven operativen Ergebnisses (EBITDA) wird aufgrund des guten Starts in das Jahr auf eine Bandbreite von EUR 0,3 – 0,6 Mio. konkretisiert.

Die abschließende Eintragung der Gesellschaft im deutschen Handelsregister im Rahmen des im vergangenen Herbst beschlossenen Umzugs aus den Niederlanden verzögert sich derzeit durch formelle Nachfragen des zuständigen Amtsgerichtes. Die Gesellschaft rechnet aber mit einem Vollzug in den kommenden Wochen.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations
t.: +49 89-244118-223
f.: +49 89-244118-310

info@navigator-equity.com

Navigator Equity Solutions SE informiert über die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung der Mehrheitsbeteiligung IT Competence Group SE

Waalre, den 07. November 2017 – Die Navigator Equity Solution SE informiert über die Pläne zur Sitzverlegung der IT Competence Group SE. Die IT Competence Group SE, an der die Navigator Equity Solutions SE mehrheitlich beteiligt ist, hat am heutigen Tage die Einberufung einer außerordentlichen Hauptversammlung bekannt gegeben.

Die Aktionäre der IT Competence Group SE werden auf der Hauptversammlung am 23.11.2017 über die Verlegung des rechtlichen Firmensitzes der IT Competence Group SE von den Niederlanden nach Deutschland entscheiden.

In diesem Zusammenhang wird eine neue Satzung der IT Competence Group SE, die den deutschen rechtlichen Anforderungen entspricht, verabschiedet.

Im Zuge der Sitzverlegung ist beabsichtigt, dass das derzeitige Vorstandsmitglied der IT Competence Group SE Herr Robert Käß mit Eintragung der Gesellschaft in Deutschland in den Aufsichtsrat der IT Competence Group SE wechselt. Herr Wolfgang Wagner, der derzeit im Vorstand der IT Competence Group SE den Finanzbereich verantwortet, wird seine Aufgaben übernehmen.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-223
f.: +49 89-244118-310
info@navigator-equity.com

Ad-hoc: Navigator Equity Solutions SE veröffentlicht Halbjahresergebnis 2017

Waalre, den 23. August 2017 – Die Navigator Equity Solution SE gibt hiermit ihre Halbjahresfinanzzahlen zum 30. Juni 2017 bekannt.

In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2017 erzielte die Navigator Equity Solutions SE Konzernumsatzerlöse in Höhe von EUR 10,5 Mio. (Vorjahr: EUR 12,2 Mio.). Das Ergebnis ist stark durch den negativen Ergebnisbeitrag der IT Competence Group SE im ersten Halbjahr 2017 geprägt. Der Rohertrag ist im Jahresvergleich gesunken und beläuft sich auf EUR 7,8 Mio. (Vorjahr: EUR 8,4 Mio.). Das Ergebnis vor Steuern verringerte sich auf EUR – 0,8 Mio. (2016: EUR 0,48 Mio.). Das Ergebnis nach Steuern entwickelte sich ebenfalls negativ auf EUR – 0,5 Mio. (2016: EUR 0,25 Mio.).

Zum 30. Juni 2017 belief sich die Bilanzsumme der Navigator Equity Solutions SE auf EUR 9,7 Mio. (31.12.2016: EUR 10,5 Mio.). Das Konzernanlagevermögen lag zum Bilanzstichtag bei EUR 1,5 Mio. (2016: EUR 1,4 Mio.). Das Umlaufvermögen verringerte sich dabei von EUR 9,08 Mio. zum 31.12.2016 auf EUR 8,21 Mio. zum 30.06.2017. Das Eigenkapital verringerte sich auf EUR 6,65 Mio. (2016: EUR 7,16 Mio.). Die Eigenkapitalquote der Navigator Equity Solutions SE verbesserte sich von 68,2 % am 31. Dezember 2016 auf 68,6 % zum 30.06.2017.

Für das zweite Halbjahr erwartet die Navigator Equity Solutions SE ein positives Ergebnis, wenngleich der Verlust im ersten Halbjahr voraussichtlich nicht vollständig kompensiert werden kann.

Der Halbjahresbericht für das erste Halbjahr 2017 wird in den nächsten Tagen auf unserer Webseite www.navigator-equity.com veröffentlicht. Dort sind auch weitere Informationen über die Navigator Equity Solutions SE abrufbar.

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

Navigator Equity Solutions SE
Investor Relations

t.: +49 89-244118-300
f.: +49 89-244118-310

info@navigator-equity.com