02.03.2018

Corporate News: Mehrheitsbeteiligung IT Competence Group SE: Vorläufige Zahlen 2017 – Rückkehr zur Profitabilität – Positiver Ausblick 2018

Waalre, 02. März 2018 - Die Mehrheitsbeteiligung IT Competence Group SE, eine im Mittelstandssegment m:access der Börse München notierte IT-Dienstleistungsgruppe, veröffentlicht die Zahlen des vierten Quartals 2017 und vorläufige Zahlen für das Geschäftsjahr 2017. Dabei kann die Rückkehr zur Profitabilität des operativen Geschäftes im zweiten Halbjahr 2017 vermeldet werden. Aufgrund des guten Starts in das Geschäftsjahr 2018 konkretisiert die Gesellschaft die Prognose eines positiven operativen Ergebnisses für das Gesamtjahr.

 

Die Gesellschaft konnte im Schlussquartal des vergangenen Jahres Umsatzerlöse in Höhe von rund EUR 5,2 Mio. (Umsatz Q4 2016: EUR 7,5 Mio.) erreichen. Trotz des Umsatzrückgangs konnte das operative Ergebnis (EBITDA) deutlich gesteigert werden. Während die Gruppe im letzten Quartal 2016 noch ein negatives operatives Ergebnis von rund EUR -0,2 Mio. erwirtschaftete, lag die Vergleichskennzahl in 2017 mit EUR +0,05 Mio. leicht im positiven Bereich. Zu erwähnen ist, dass im Ergebnis des Schlussquartals abschließende außerordentliche Aufwendungen in Höhe von rund EUR 0,15 Mio. enthalten sind, welche zeitlich nachgelagert aufgrund der im Verlauf des Jahres erfolgten Restrukturierung angefallen sind. Mit einem bereinigten EBITDA von rund EUR +0,2 Mio. in den Schlussmonaten konnte die Gesellschaft den im Sommer eingeleiteten Turnaround eindrucksvoll bestätigen.

 

Im Gesamtjahr 2017 hat die Gesellschaft nach den derzeit vorliegenden noch ungeprüften Zahlen einen Umsatz von rund EUR 21 Mio. (Umsatz 2016: EUR 25,0 Mio.) erwirtschaftet. Das operative Ergebnis (EBITDA) lag aufgrund des Verlustes im ersten Halbjahr bei rund EUR -0,75 Mio. (EBITDA 2016: EUR +0,2 Mio.).

 

Der Auftragsbestand zum 31.12.2017 lag bei rund EUR 14,5 Mio. und konnte damit im Vergleich zum Bilanzstichtag des Vorjahres um rund EUR 2,0 Mio. gesteigert werden. Dies ist vor dem Hintergrund des reduzierten Umsatzniveaus ein nachhaltiger und gut messbarer Indikator für den erfolgten Turnaround. Da die Gesellschaft den Fokus auf den Ausbau des Geschäftsbereichs Managed Services legt, sind die Aufträge zunehmend längerfristig und teilweise wiederkehrender Natur. Damit wird sich der Umsatzmix der Gesellschaft weiter hin zu gut planbaren Umsätzen verbessern und die Abhängigkeit von einzelnen Projekten verringern.

 

Für das laufende Geschäftsjahr rechnet die Gesellschaft mit einem Umsatzwachstum von rund 10%. Die zuletzt veröffentlichte Planung eines deutlich positiven operativen Ergebnisses (EBITDA) wird aufgrund des guten Starts in das Jahr auf eine Bandbreite von EUR 0,3 – 0,6 Mio. konkretisiert.

 

Die abschließende Eintragung der Gesellschaft im deutschen Handelsregister im Rahmen des im vergangenen Herbst beschlossenen Umzugs aus den Niederlanden verzögert sich derzeit durch formelle Nachfragen des zuständigen Amtsgerichtes. Die Gesellschaft rechnet aber mit einem Vollzug in den kommenden Wochen.

 

Für weitere Fragen kontaktieren Sie bitte unser Investor Relations Team direkt:

 

Navigator Equity Solutions SE

Investor Relations

t.: +49 89-244118-223

f.: +49 89-244118-310

 

info@navigator-equity.com

 


Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:



hier abmelden