10.06.2011

Corporate News: Testronic Labs eröffnet neues Labor zum Testen datei-basierter Medieninhalte

Eindhoven, 10. Juni 2011 - Catalis SE, weltweiter Dienstleister für die digitale Medien- und Unterhaltungsindustrie, freut sich bekannt zu geben, dass ihre Tochtergesellschaft Testronic Labs einen neues, datei-basiertes Testlabor in ihrem 1st-Street-Studio in Burbank, Kalifornien, eröffnet hat. Testronic ist weltweiter Marktführer bei Qualitätssicherungsdienstleistungen (QC) für Film und Fernsehen, Videospiele, Webseiten sowie Hard- und Software. Die Eröffnung wurde am 9. Juni 2011 im Rahmen einer MESA-Veranstaltung (Media and Entertainment Services Alliance) statt, die von Testronic ausgerichtet wurde und auf der die Entwicklung des Testens von datei-basierten Medieninhalten diskutiert wurde. An der Veranstaltung nahmen 150 ausgewählte Gäste der großen Hollywoodstudios sowie anderen, zentralen Marktteilnehmern teil.

 

Das weltweit erste Testlabor dieser Art wurde dahingehend konzipiert, den steigenden Anforderungen der Studios und Inhalteinhaber gerecht zu werden, die sich aus dem sich schnell vollziehenden Wandel der Industrie hin zu einem voll digitalen, datei-basierten System entwickelt, dass sich vom Mastering bis hin zur digitalen Distribution für Verbraucher erstreckt.

 

Das neue, datei-basierte Labor besteht aus drei hochmodernen QC-Stationen in Kombination mit einem zehn Sitze umfassenden Vorführraum für Kunden. Das System unterstützt eine Vielzahl von Formaten wie beispielsweise DPX, Clipster, JPEG 2000, ProRes, GXF, QuickTime, Windows Media, MPEG sowie AVC und ermöglicht außerdem einen Hochgeschwindigkeitsdatentransfer über eine 10-Gbps-Leitung, die große Datenmengen (z.B. eine 2TB DPX Datei) über jedes Standard-Internet- (z.B. FTP) oder Datei-Protokoll (z.B. Signiant, Aspera, WAM!NET) verarbeiten kann.

 

Testronic hat sich im letzen Jahr ausführlich mit der Untersuchung und Analyse von datei-basierten Arbeitsprozessen und den Unterschieden zu einer band-basierten Verarbeitung befasst. Die Gesellschaft kam dabei zu dem Ergebnis, dass die einfache Replikation der traditionellen Prozessschritte die Möglichkeit eines möglichst effizienten und effektiven QC-Prozesses für Dateien einschränken würde.

 

Aus diesem Grund entschied sich Testronic, ihr dabei-basiertes Testlabor umfangreich mit neuer Technologie auszustatten - darunter einem neuartigen System für hohe Bildauflösung und mehrformatigem A/V Playback, das es dem Studio ermöglicht, die notwendige Ausrüstung zum Testen der unterschiedlichen Master- und Vertriebsdateiformate zu reduzieren und es dem QC-Mitarbeiter erlaubt zwischen einer großen Bandbreite von Dateiformaten hin- und her zu springen ohne auf andere Ausrüstung oder in einen anderen QC-Teststand zu wechseln.

 

Jason Gish, Vice President des Bereichs Business Development für Film und Fernsehen bei Testronic, kommentiert: “Wir sind begeistert die Dienstleistungspalette unseres neuartigen Testlabors im Markt anbieten zu können. In unserer Branche vollzieht sich gerade ein fundamentaler Wandel und uns war bewusst, dass wir neue Wege beschreiten mussten, um die neuen Erwartungen unserer Kunden erfüllen zu können.“

 

Das Herzstück des neuen Labors bildet ein leistungsstarkes Projekt- und Bestandsmanagementsystem. Obwohl die Automatisierung eines Teils des QC-Prozesses sowohl Kosten als auch die Gefahr menschlichen Fehlverhaltens reduziert, weiß Seth Hallen, CEO von Testronic, um die Bedeutung von gut ausgebildeten Experten in diesem Bereich. „In unserem neuen Testlabor haben wir die Verwaltung des Dateieingangs sowie das Bestands- und Projektmanagement automatisiert und somit deutliche interne Effizienzsteigerungen erreicht, die es uns wiederum ermöglichen, unsere Ressourcen noch stärker auf die Qualtitätskontrolle der Inhalte zu legen. Gleichzeitig ist uns aber bewusst, dass der menschliche Faktor für die absehbare Zukunft ein zentraler Bestandteil des Testprozesses bleiben wird.“

 

Abschließend merkt Hallen an: “Wir glauben, dass es uns eine moderne Systemarchitektur, die speziell für einen datei-basierten Arbeitsprozess in Verbindung mit einer Automatisierung in der Verwaltung entwickelt wurde, ermöglicht, einen höchstmöglich effizienten und effektiven Prozess für die datei-basierte Qualitätskontrolle in unserer Branche anbieten zu können. Mit dieser erfolgreichen neuen Lösung erfüllen wir die Anforderungen unserer Kunden und ermöglichen Kostenreduktionen über die gesamte Wertschöpfungskette.“

  

Nähere Informationen über unser Unternehmen erhalten Sie auf unseren Webseiten unter www.catalisgroup.com, www.kuju.com, www.testroniclabs.com und www.doublesixgames.com.

 

Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen, englischsprachigen Mitteilung. Verbindlich ist nur die ursprüngliche englischsprachige Mitteilung. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.

  

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte direkt unser Investor Relations Team:

 

Catalis SE
Investor Relations Team
t: +49 89 24 41 18 - 413
f: +49 89 24 41 18 - 499
info@catalisgroup.com



Aktuelles

Corporate News: Navigator Equity Solutions SE veröffentlicht Halbjahresergebnis 2018 und bestätigt Ausblick auf das Gesamtjahr 2018

Waalre, den 10. August 2017 – Die Navigator Equity Solution SE gibt hiermit ihre Halbjahresfinanzzahlen zum 30. Juni 2018 bekannt.

Newsletter

Hier können Sie sich für unseren Newsletter anmelden:



hier abmelden